Willkommen  .  Leistungen  .  Kosten  .  Über mich  .  Kontakt




GLA:D® ist die Abkürzung für Good Life with osteoArthritis in Denmark (gutes Leben mit Gelenksarthritis, Dänemark), es wurde 2013 in Dänemark eingeführt. GLA:D® ist ein Therapiekonzept für Patientinnen und Patienten, die an Knie- und/ oder Hüftarthrose leiden. Das Ziel dieser Methode ist es, mithilfe von gezielten Eigenübungen trotz einer Knie- oder Hüftarthrose eine gute Lebensqualität zu erreichen.

Der Patient durchläuft dabei das Sogenannte 3-2-12-1 Programm. Am Anfang stehen 3 Einzelsitzungen mit einer eingehenden Eintrittsuntersuchung, Tests und praktischer Einführung ins Übungsprogramm. Darauf folgen 2 Gruppensitzungen mit Beratung und Instruktion und 12 Gruppensitzungen mit neuromuskulärem Übungsprogramm. Abschliessend findet eine (1) Einzelsitzung mit Austrittsuntersuchung statt, welche durch einen Kurzbericht an die zuweisenden Ärztin oder den zuweisenden Arzt ergänzt wird.

Nachdem Sie als Patientin oder Patient das Programm absolviert haben, verfügen Sie über ausreichend Wissen, um Ihre Knie- oder Hüftprobleme eigenständig zu bewältigen. Nach acht bis zwölf Wochen und nach zwölf Monaten findet eine Nachbefragung mittels Fragebogen statt.

Die Therapiedaten werden anonymisiert in einer Datenbank gesammelt und anschliessend ausgewertet. Die Datenerhebung wurde von der zuständigen Ethikkomission schweizweit genehmigt. Die bisher gesammelten Daten zeigen, dass Schmerz, Gehfähigkeit und Lebensqualität signifikant besser werden, sowie die Schmerzmitteleinnahme und Absenzen am Arbeitsplatz reduziert werden können. Diese Resultate haben auch nach zwölf Monaten noch Bestand.

Durch die erhobenen Daten wird eine gute Qualitätskontrolle erzielt und die Wirksamkeit der Methode bewiesen. Das GLA:D® Programm wird bei ärztlicher Verordnung von der Krankenkasse übernommen.


Website Glad Schweiz

Zurück zu Leistungen